Hauptinhalt

Geschäftsbedingungen

Dies sind die Bedingungen, zu denen ich mit Ihnen arbeite:

Allgemein

  • Ich bin kein Jurist. Hier versuche ich, die Rahmenbedingungen unserer Geschäftsbeziehung in verständlicher Prosa zu skizzieren. Manche Abgrenzungen sind aufgrund schlechter Erfahrungen nötig geworden.
  • Ich habe hohe Ansprüche an die handwerkliche Qualität meiner Arbeit, auch in Bereichen, wo „niemand“ hinsieht. Es ist mir ein Vergnügen, wenn Sie mit mir an der Perfektionierung Ihrer Werke arbeiten.
  • Ich lege Wert auf eine langfristige, angenehme und vertrauensvolle Beziehung zu meinen Kunden. Daher bemühe ich mich, Ihre Anforderungen schnell, zuverlässig und sorgfältig zu erfüllen. Meistens bin ich dabei auch noch preisgünstig.
  • Bei größeren Projekten oder längerfristiger Zusammenarbeit mache ich Ihnen gerne Vorschläge für die Verbesserung der Arbeitsabläufe, bis hin zu Automatisierungen. Auf meinen Servern läuft bereits einiges an Infrastruktur, die ich meinen Kunden zur Verfügung stellen kann.
  • Sofern nicht anders vereinbart, arbeite ich im Dienstvertrag. Das bedeutet, dass Sie mich für die von Ihnen bestellten und von mir geleisteten Dienste bezahlen, unabhängig vom „Erfolg“ wie der Fertigstellung. Der Gegensatz dazu ist ein Werkvertrag, bei dem Sie das „Werk“ erst „abnehmen“ müssen, bevor ich einen Anspruch auf Bezahlung habe. Ich musste leider die Erfahrung machen, dass Kunden Projekte absagten, nachdem ich bereits einen großen Teil der Arbeit geleistet hatte, und die vereinbarte Bezahlung verweigerten, weil das „Werk“ ja nicht fertig gestellt wurde. Bei größeren Projekten ist eine Einteilung in Etappen mit Erfolgskontrolle möglich und sinnvoll.
  • Wenn Sie mir Material (Bilder und Texte) zur Veröffentlichung geben, garantieren Sie mir damit, über die notwendigen Nutzungsrechte zu verfügen. Wenn ich Zweifel daran habe, frage ich nach. Für die Richtigkeit oder Zulässigkeit von Informationen, die Sie mir zur Verarbeitung geben, kann ich selbstverständlich ebenfalls nicht haften. Wenn ich für Sie Material zusammenstelle (insbesondere Bilder), garantiere ich Ihnen, die Legalität der Verwendung geprüft zu haben. (Bei Layoutvorschlägen, die nicht zur Veröffentlichung bestimmt sind, können Musterbilder mit ungeklärten Rechten vorkommen.)
  • Sie erwerben bei mir grundsätzlich ein unbeschränktes Nutzungsrecht für meine Entwürfe (Layouts, Grafiken, Logos), sofern das Projekt tatsächlich von mir ausgeführt und von Ihnen bezahlt zur Veröffentlichung kommt. (Grafiker erteilen normalerweise nur eingeschränkte Nutzungsrechte.) Sie erwerben im Normalfall kein Nutzungsrecht für abgelehnte bzw. nicht verwendete Entwürfe.
  • In meine Gestaltung fließen viele praktische Erfahrungen ein, die Benutzbarkeit (also z.B. Lesbarkeit) steht im Vordergrund. Ich bin eher ein „Kunsthandwerker“ als ein Künstler – ich habe es nicht nötig, mich in meiner Gestaltung für Sie persönlich auszudrücken oder zu verwirklichen, sondern versuche, Ihre Inhalte bestmöglich zum Ausdruck zu bringen. Dabei richte ich mich gerne nach Ihrem Corporate Design oder Ihrer allgemeinen gestalterischen Linie.

Drucksachen

  • Sofern nicht anders vereinbart, haben Sie keinen Anspruch auf die (kostenlose) Herausgabe der von mir erstellten Layoutdaten. Ich bin dabei allerdings normalerweise kulant.
  • Ebenso haben Sie keinen Anspruch auf die kostenlose Lagerung Ihrer Daten (z.B. für Nachdrucke). Ich sichere meinen gesamten Datenbestand allerdings sorgfältig, so dass selten etwas verloren geht.
  • Ich kümmere mich gerne auch um die Druckabwicklung Ihrer Aufträge. Sie bekommen und bezahlen dann direkt die Rechnung der Druckerei. Im Normalfall arbeite ich mit der „Umweltdruckerei“ zusammen, die nicht nur auf die Ökologie ihrer Produktion achtet, sondern auch zuverlässig eine hohe Qualität liefert – und das preisgünstig. (Ja, es gibt billigere Anbieter.) Für Bücher kann ich „Bookstation“ empfehlen.
  • Je nach Umfang des Projektes bekommen Sie von mir ein oder mehrere Korrekturabzüge als PDF. Diese haben den Zweck, dass Sie sie begutachten, Korrekturen anmerken und schließlich freigeben. Ohne Ihre Freigabe gebe ich keine Daten in Druck. Mit der Freigabe übernehmen Sie die Verantwortung für stehen gebliebene Fehler. Es handelt sich bei Korrektur-PDFs im Normalfall nicht um druckbare Daten („druckbar“ im Sinne von professioneller Druckqualität), und ich bitte Sie dringend, diese nicht weiterzugeben! Leider ist es schon mehrfach vorgekommen, dass Kunden unfertige oder niedrig aufgelöste Daten drucken ließen – schlechte Qualität ist schlechte Werbung für Sie und für mich.

Websites

  • Ihre Domain gehört Ihnen. Wenn ich Domains für Sie registriere oder umziehe, sind Sie als Besitzer eingetragen und ich als „Admin-C“.
  • Die Registrierung von Domains läuft im Allgemeinen für ein Jahr und verlängert sich ohne Kündigung automatisch für ein weiteres Jahr.
  • Im Allgemeinen gestalte ich nur Websites, die ich dann auch auf meinem Server betreibe („hoste“). Ich setze dort spezielle Serversoftware ein, die sehr selten durch Sicherheitsprobleme auffällt, mit der ich mich auskenne und die ich kontrollieren kann (u.a. Django und Nginx; kein PHP, kein Apache, kein Ruby on Rails). Daher kann ich Ihnen mit Wordpress, Drupal, Joomla, Typo3 und ähnlichen Standardpaketen leider nicht weiterhelfen (und vermeide, mich mit deren Sicherheitslücken herumzuschlagen).
  • Ihre Websites sind bei mir grundsätzlich verschlüsselt zu erreichen, normalerweise abgesichert mit Zertifikaten von Let’s Encrypt. Selbstverständlich kann ich auch Zertifikate anderer Zertifizierungsstellen einbinden.
  • Auch im eigenen Interesse bemühe ich mich um die schnelle Behebung von Sicherheitslücken, Serverausfällen und anderen Problemen. Ich kann jedoch keine Garantie zur Verfügbarkeit (99,99999%...) abgeben, und 100% „sichere“ Software gibt es nicht, insbesondere, wenn sie über das Internet erreichbar ist. Ich hafte nicht für eventuelle Verdienstausfälle, wenn Ihre Website einmal nicht erreichbar ist. Zur Beruhigung: In den letzten >10 Jahren sind Serverausfälle fast nur aufgetreten, wenn mein Hosting-Dienstleister größere Änderungen im Rechenzentrum vorgenommen hat; so etwas wird angekündigt und mitten in der Nacht durchgeführt; wenn ich nicht gerade dann ohne Internetzugang unterwegs bin (was ohnehin selten vorkommt), bekommen Sie und Ihre Kunden davon nichts mit.
  • Der „Unterbau“ Ihrer Website bei mir besteht aus frei verfügbarer Open-Source-Software. Den Code Ihrer Website selbst und einen Datenbankauszug der Inhalte stelle ich Ihnen bei Bedarf gerne zur Verfügung.
  • Für das Hosting schließen Sie mit mir einen Wartungsvertrag ab. Sofern nicht anders vereinbart, berechne ich Ihnen jeweils ein halbes Jahr im Voraus. Sie können den Vertrag jeweils mit 4 Wochen Frist zum Monatsende kündigen.
  • Der Wartungsvertrag umfasst den Betrieb und die Störungsbehebung des Webservers, der Website und des zugehörigen Mailservers, außerdem kleinere Änderungen an der Website wie Textänderungen, Bilder einbauen und dergleichen. Wenn ich der Ansicht bin, dass es sich nicht mehr um „kleinere“ Änderungen handelt, insbesondere wenn Programmänderungen erforderlich sind, mache ich Ihnen einen Kostenvoranschlag. Wenn ich lange keinen Aufwand mit Ihnen hatte, bin ich zu größeren Änderungen bereit, als wenn Sie mich regelmäßig in Anspruch nehmen.